Funktion

Die Schweizer Bischofskonferenz (SBK) gründete Mitte 2001 die Arbeitsgruppe «Islam». 2017 erhob die SBK die Arbeitsgruppe wegen der Bedeutung des Themas «Islam» und «christlich-muslimischer Dialog» in den Rang einer Kommission. Die Kommission hat zum Ziel, den muslimisch-christlichen Dialog zu fördern und Seelsorger und Seelsorgerinnen sowie weitere am Thema interessierte Personen […]

Weiterlesen

Mitglieder

Mgr. Alain de Raemy, Präsident Erwin Tanner, Dr. iur. utr. et lic. theol. – Sekretär Farhad Afshar, Dr. Stephan Leimgruber, Prof. em. Dr. theol. Francis Piccand, Dr. rer. pol. Roberto Simona, Dr. phil. P. Roman Stäger, M. Afr Milad Zein, Lic. th., ME S.S., B. Ed.

Weiterlesen

Christen – Muslime: Was tun? Der Dschihad

Seelsorgehilfe 10

Wie bei anderen Religionen auch sind die heiligen Schriften und die Grundtexte des Islams unterschiedlichen und bisweilen sogar widersprüchlichen Lesarten und Interpretationen unterworfen. Der Begriff «Dschihad» und seine Auslegung in der Politik und der Lehre des Islams im Verlauf der Geschichte stellen keine Ausnahme dar.

Weiterlesen

BARMHERZIGKEIT im Judentum, Christentum und Islam

EINLEITUNG (Auszug)

Mit seiner Bulle „Misericordiae vultus“ rief Papst Franziskus am 11. April 2015 aus Anlass des 50. Jahrestages der Beendigung des Zweiten Vatikanischen Konzils am 8. Dezember 1965 ein ausserordentliches Heiliges Jahr aus, das Jahr der Barmherzigkeit, das bis zum 20. November 2016 dauerte.

Weiterlesen

Barmherzigkeit - im Judentum, Christentum und Islam

Seelsorgehilfe 9

Die vorliegende Seelsorgehilfe, welche sich als Arbeitshilfe in der Katechese, im Religionsunterricht und in der Erwachsenenbildung oder auch im Rahmen von Initiativen des interreligiösen Dialogs verwenden lässt, geht das Thema der Barmherzigkeit – entsprechend dem Grundsatz, dass man nicht übereinander, sondern miteinander reden sollte – in einem jüdischen, einem christlichen und einem muslimischen Beitrag an.

Weiterlesen

5. Dialogrunde mit dem Iran

Schlusserklärung zur 5. Dialogrunde zwischen dem Zentrum für Interreligiösen Dialog und Zivilisation der Organisation für Islamische Kultur und Beziehungen und der Kommission für den Dialog mit den Muslimen der Schweizer Bischofskonferenz

Extremismus und Radikalismus lassen sich nur durch ein in der Vernunft und im Herzen begründetes Studium der Heiligen Schiften und Traditionen und durch einen ehrlichen und verständlichen Dialog bekämpfen und verhindern

Weiterlesen

Extremismus und Radikalismus lässt sich nur durch ein in der Vernunft und im Herzen begründetes Studium der Heiligen Schiften und Traditionen und durch einen ehrlichen und verständlichen Dialog bekämpfen und verhindern

5. Dialogrunde zwischen der Organisation für Islamische Kultur und Beziehungen und der Kommission für den Dialog mit Muslimen der Schweizer Bischofskonferenz vom 26. 31. August 2017 in Iran

Am 27. August 2017 fand in Teheran eine Konferenz zum Thema “Nährböden für den Extremismus und Radikalismus in der muslimischen und christlichen Gemeinschaft ‑ Herausforderungen und Lösungsmöglichkeiten“ statt.

Weiterlesen